DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

G20-Präsidentschaft: Deutschland viertgrößte Handelsnation unter den G20-Staaten

2016-12-01 10:15:20

Am 1. Dezember 2016 übernimmt Deutschland offiziell die G20-Präsidentschaft von China. Einen Schwerpunkt der Präsidentschaft sollen globale Herausforderungen wie die Umsetzung der Agenda 2030 der UN oder der Umgang mit Flucht und Migration darstellen. Es sollen aber auch traditionelle G20-Themen wie die Weltwirtschaft oder der Welthandel aufgegriffen werden.

Betrachtet man den weltweiten Außenhandel, war Deutschland im Jahr 2015 unter den G20-Staaten die viertgrößte Handelsnation: Laut Daten der UN und der Welthandelsorganisation WTO beliefen sich die deutschen Exporte und Importe von Gütern auf rund 2,4 Billionen US-Dollar. Das wichtigste Abnehmerland deutscher Waren stellten die Vereinigten Staaten dar (Exporte: 127 Milliarden US-Dollar). Wichtigstes Lieferland war China (Importe: 103 Milliarden US-Dollar).

Die insgesamt größte Handelsnation unter den G20-Staaten war China: Im Jahr 2015 lag der Wert der Exporte und Importe bei knapp 4 Billionen US-Dollar. Danach folgten die EU, die als Staatenverbund Mitglied der G20 ist, (3,9 Billionen US-Dollar, ohne Intrahandel der Mitgliedstaaten) und die Vereinigten Staaten (3,8 Billionen US-Dollar).

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Statistisches Bundesamt Aktuell
Quelle: www.destatis.de