DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Gelbes Trikot für Severin Freund

2016-11-26 19:46:33

Trotz seines langen Trainingsausfalls im Sommer durfte sich Severin Freund bereits nach den beiden Springen zum Weltcupauftakt das Gelbe Trikot des Führenden im Gesamtweltcup überstreifen.

Am Freitag stand Severin Freund bereits nach dem ersten Springen dieser Saison wieder auf dem Podest und musste sich nur dem Gesamtweltcup-Sieger des Vorjahres, dem Slowenen Peter Prevc, geschlagen geben. Auch die übrigen DSV-Adler überzeugten in Finnland vollauf: So beendete Andreas Wellinger den Wettkampf dank eines starken zweiten Sprungs auf Platz 22. Teamkollege Karl Geiger schaffte mit Rang sechs sogar eine Platzierung in den TopTen. Für den erst im August eingestellten Zollwachtmeister war es das zweitbeste Ergebnis seiner noch jungen Karriere: "Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Ich freue mich riesig!"

Beim heutigen Wettbewerb auf der Großschanze lag Severin Freund schon nach seinem starken ersten Sprung souverän in Führung. Trotz des leichten Schneefalls und der überaus schwierigen Windbedingungen blieb der zweifache Weltmeister mit seiner Weite von 146 Metern nur einen Meter unter dem Schanzenrekord aus dem Jahr 2007. Mit 138 Metern im zweiten Durchgang sicherte sich der Zollbeamte nicht nur den Tagessieg, sondern übernahm auch zugleich das Gelbe Trikot des Führenden im Gesamtweltcup. "Diesen Sieg nehme ich wahnsinnig gerne mit. Glauben kann ich das noch nicht so ganz. Keine Ahnung wie das geht", meinte er im TV-Interview noch vollkommen überwältigt von den Geschehnissen des Wochenendes: "Kuusamo mag ich, die Schanze liegt mir irgendwie." Besonders erfreulich, nicht nur aus Sicht des Zoll Ski Teams, war zudem das erneut hervorragende Abschneiden des jungen Karl Geiger. Auf dem neunten Platz bestätigte der Zollwachtmeister mit seinen Sprüngen über 133 beziehungsweise 131 Metern seine gute Form.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de