DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Stellenangebot

2016-11-21 14:41:46

Das Bundesministerium der Finanzen sucht für den bei der Generalzolldirektion in Münster angesiedelten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung

eine Professorin/einen Professor (W3) für den Dienstposten der Leiterin/des Leiters des Studienbereichs "Praktische Informatik"

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber ist im Studiengang Verwaltungsinformatik für die fachtheoretische Ausbildung des gehobenen nichttechnischen Dienstes zuständig.

die Lehrtätigkeit am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes in den Studienmodulen des Studienbereichs, insbesondere der Studienmodule Datenbanksysteme, Betriebssysteme, objektorientierte Programmierung, Modellierung von Systemen und Prozessen, Informations- und Wissensmanagement mit dem Schwerpunkt Data Mining, Web-Technologie mit dem Schwerpunkt XML sowie in den Studienmodulen des Studienbereichs "Angewandte und technische Informatik"

ihr Universitätsstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) und ihre Promotion im Bereich der Informatik beziehungsweise Informationstechnik oder einem vergleichbaren Bereich mit überdurchschnittlichen Ergebnissen abgeschlossen haben, die Eignungs- und Befähigungsmerkmale des § 131 Absatz 1 Bundesbeamtengesetz in Verbindung mit § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung vom 1. Oktober 2014 (GMBl. 2014, S. 1337) erfüllen (Es werden daher insbesondere eine Promotion, pädagogische Eignung und eine fünfjährige Berufspraxis vorausgesetzt.),

Die besondere Aufgabenstellung der Hochschule des Bundes erfordert eine praxisnahe Aus- und Fortbildung. Es wird daher die Bereitschaft erwartet, durch regelmäßige Praxiseinsätze die notwendige praktische Berufserfahrung zu erwerben beziehungsweise zu erhalten und zu vertiefen.

Die Besetzung der Stelle richtet sich nach den hochschulrechtlichen Bestimmungen. Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen führt ein Auswahlverfahren durch. Der Besetzungsvorschlag des Fachbereichsrats bedarf der Stellungnahme des Senats der Hochschule des Bundes, die Bestellung erfolgt durch das Bundesministerium der Finanzen.

Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des VIT-Studiengangs oder des Bundesministeriums der Finanzen beziehungsweise auf www.zoll.de im Bereich Ausbildung unter der Rubrik "Verwaltungsinformatik".

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de