DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2016 um 0,2 % gestiegen

2016-11-15 13:15:50

WIESBADEN - Das deutsche Wirtschaftswachstum verliert etwas an Schwung: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im dritten Quartal 2016 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - um 0,2 % höher als im zweiten Quartal 2016, teilt das Statistische Bundesamt mit. In der ersten Jahreshälfte war das BIP stärker gestiegen, nämlich um 0,4 % im zweiten und 0,7 % im ersten Quartal. 

Positive Impulse kamen im Vorquartalsvergleich - preis-, saison- und kalenderbereinigt - überwiegend vom inländischen Konsum. Sowohl die privaten als auch die staatlichen Konsumausgaben konnten weiter zulegen. Nach vorläufigen Berechnungen wurde in Ausrüstungen etwas weniger und in Bauten etwas mehr investiert als im Vorquartal. Von der außenwirtschaftlichen Entwicklung wurde das Wachstum gebremst: Die Exporte waren zum Vorquartal leicht rückläufig, während die Importe geringfügig anstiegen. 

Neben der Erstberechnung des dritten Quartals 2016 wurden auch die bisher veröffentlichten Ergebnisse des ersten und zweiten Quartals 2016 überarbeitet und, soweit erforderlich, revidiert. Dabei ergaben sich für das Bruttoinlandsprodukt keine Änderungen der bisherigen Ergebnisse. 

1 Für Jahre sind die kalenderbereinigten Werte gleich den saison- und kalenderbereinigten Werten (ausgenommen Rundungsdifferenzen). 2 Veränderung gegenüber dem Vorjahr beziehungsweise Vorjahresquartal in %. 3 Veränderung gegenüber dem Vorjahr beziehungsweise Vorquartal in %. Vj = Vierteljahr

Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2016 um 0,2 % gestiegen (PDF, 84 kB, Datei ist nicht barrierefrei)

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Statistisches Bundesamt Aktuell
Quelle: www.destatis.de