DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Saisonauftakt am Podest

2016-10-23 19:46:06

Felix Neureuther feierte in Sölden einen gelungenen Weltcupauftakt und fuhr im Riesenslalom der Herren am Rettenbachgletscher auf den dritten Platz.

"Das kommt schon ein bisschen überraschend", meinte ein vor Freude strahlender Felix Neureuther im Interview nach dem Rennen und schüttelte dabei ein wenig perplex den Kopf. So ganz konnte es der Zollhauptwachtmeister wohl noch nicht realisieren, dass er kurze Zeit zuvor bereits zum 41. Mal bei einem alpinen Weltcup auf dem Podest gestanden hatte. Noch nie zuvor nämlich war der oftmals durch gesundheitliche Probleme im Sommertraining (teils schwer) gehandicapte beste deutsche Skirennläufer beim traditionellen Saisonauftakt so gut und sicher durch die Tore gefahren und hatte sich soweit vorne platzieren können.

Nur Riesentorlauf-Spezialist Alexis Pinturault aus Frankreich und Heimmatador Marcel Hirscher aus Österreich waren heute ein wenig schneller unterwegs und schoben sich am Ende des zweiten Durchgangs noch an dem Deutschen vorbei. "Man muss schon sagen, dass Alexis und Marcel heute die dominierenden Läufer waren", gestand Felix Neureuther dementsprechend ohne Umschweife ein und hatte auch für sein erfolgreiches Abschneiden gleich eine Erklärung parat: "Ich habe gewusst, dass ich nicht mehr der Allerjüngste bin und im Sommer mit den Kräften haushalten muss. Ich habe im Training daher nicht Vollgas gegeben wie die Jungen."

Beim Saisonauftakt der Damen am gestrigen Samstag belegte Lena Dürr als beste Deutsche den 21. Platz. Teamkollegin Viktoria Rebensburg konnte nach ihrem Trainingssturz vor wenigen Wochen bedauerlicherweise nicht am Rennen in ihrer Lieblingsdisziplin teilnehmen. Die Zollhauptwachtmeisterin macht jedoch in der Reha gute Fortschritte und ist daher zuversichtlich, bei den Weltcups in Übersee im kommenden Monat wieder ins Renngeschehen einsteigen zu können.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de