DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Zoll findet rekordverdächtige Markenfälschungen

2016-09-08 16:17:43

"Wie kann man möglichst viele Markenrechtsverletzungen auf möglichst wenig Raum unterbringen", muss sich ein Hersteller von Taschen in Indien gefragt haben.

Zöllner am Zollamt Düsseldorf Flughafen stoppten eine Lieferung mit 57 Hand- und Umhängetaschen, die mit verschiedenen Aufnähern versehen waren. Das Problem dabei: Einige der Aufnäher sind Fälschungen bekannter Modemarken, für die ein Markenschutzrecht eingetragen ist. Auf diese Weise summierte sich die Anzahl der Schutzrechtsverletzungen auf 209.

Eine weitere Besonderheit: Jede der Taschen ist ein Unikat, da jeweils andere Kombinationen von Rechteinhabern betroffen sind. Auch die Anzahl der Aufnäher mit geschützten Marken, die sich mit nicht geschützten indischen Marken abwechseln, variiert.

Da für die Marken ein sogenannter Antrag auf Grenzbeschlagnahme vorliegt, zog der Zoll die Taschen zunächst aus dem Verkehr und informierte die Rechteinhaber. Diese können nun zivilrechtlich gegen den Einführer vorgehen und Schadenersatz geltend machen.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de