DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Präsidenten-Treffen

2016-08-29 13:15:27

Nach Umstrukturierung des deutschen Zolls und der damit verbundenen Einrichtung einer Generalzolldirektion als Bundesoberbehörde zum 1. Januar 2016 setzt die Generalzolldirektion den intensiven Dialog innerhalb der Sicherheitsarchitektur in Deutschland fort. Wichtige Ansprechpartner dabei sind die Polizeien von Bund und Ländern. Im Mittelpunkt der Gespräche zwischen Schröder und Brohl-Sowa standen daher auch die Möglichkeiten einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Zoll und Polizei in der Region. Schröder und Brohl-Sowa vereinbarten dabei gemeinsame und abgestimmte Maßnahmen ihrer Behörden.

Uwe Schröder ist dabei vor allem eines wichtig: "Zoll und Polizei arbeiten auf allen Ebenen Hand in Hand. Es ist entscheidend, unsere sich ergänzenden Zuständigkeiten und Befugnisse dort gemeinsam einzusetzen, wo es für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger oder bei der Bekämpfung von Kriminalität erforderlich ist. Das gilt natürlich in erster Linie für das tägliche Einsatzgeschehen. Aber auch der persönliche Kontakt auf Leitungsebene ist unverzichtbar. Deshalb freue ich mich sehr über den Austausch mit der Polizeipräsidentin und wir werden dies auch gerne fortsetzen."

Auch die Bonner Polizeipräsidentin Brohl-Sowa setzt auf den Dialog und die Zusammenarbeit mit dem Zoll: "Ich freue mich sehr, dass durch die Einrichtung der Generalzolldirektion die Dienststellen des Zolls unter einem Dach in Bonn vereint sind. Nach meinem heutigen Gespräch mit Herrn Schröder bin ich sicher, dass wir die bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit den Hauptzollämtern und dem Zollkriminalamt noch intensivieren können. Gemeinsame Tätigkeitsfelder gibt es unter anderem in der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität, der Geldwäsche, der Produktfälschung und der Schwarzarbeit sowie bei der Kontrolle der Verkehrswege", so Frau Ursula Brohl-Sowa zum Abschluss des Besuchs.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de