DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Brasilien auf Platz 23 der deutschen Außen­handels­partner

2016-08-09 16:51:25

Pressemitteilungen - Brasilien auf Platz 23 der deutschen Außenhandelspartner - Statistisches Bundesamt (Destatis)

WIESBADEN - Am 5. August werden in Brasilien die Olympischen Spiele 2016 eröffnet. Auf der Liste der wichtigsten Handelspartner Deutschlands rangierte das südamerikanische Land nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Jahr 2015 mit einem Volumen von 18,4 Milliarden Euro auf Platz 23. Bei den Ausfuhren belegte Brasilien Platz 26 (9,9 Milliarden Euro) und bei den Einfuhren Platz 24 (8,5 Milliarden Euro). 

Rund ein Sechstel der Einfuhren aus Brasilien waren 2015 Eisenerze (15,9 %). Der Wert dieser Gütergruppe belief sich auf 1,4 Milliarden Euro und lag damit um 30 % niedriger als im Vorjahr (1,9 Milliarden Euro). Im Jahr 2011 hatten die Eisenerzimporte aus Brasilien mit 2,9 Milliarden Euro noch einen Anteil von 25,6 % an allen Einfuhren aus dem Land ausgemacht. Eine Ursache für den wertmäßigen Rückgang zwischen 2011 und 2015 um 53 % ist die Preisentwicklung auf dem Rohstoffmarkt. Die Abnahme der eingeführten Mengen von 23,9 Millionen Tonnen (2011) auf 23,5 Millionen Tonnen (2015) war nur geringfügig. 

Bei den deutschen Exporten nach Brasilien spielten Luftfahrzeuge (7,8 % oder 774 Millionen Euro) sowie Fahrgestelle und Motoren (7,1 % oder 706 Millionen Euro) eine wichtige Rolle. Pharmazeutische Erzeugnisse (6,6 % oder 650 Millionen Euro) und Pharmazeutische Grundstoffe (6,3 % oder 621 Millionen Euro) waren ebenfalls bedeutsam. Personenkraftwagen hatten an den Ausfuhren nach Brasilien einen Anteil von 4,6 % (457 Millionen Euro).

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Statistisches Bundesamt Aktuell
Quelle: www.destatis.de