DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Mehr Unfälle, aber weniger Verkehrstote im 1. Quartal 2016

2016-05-24 09:17:08

Pressemitteilungen - Mehr Unfälle, aber weniger Verkehrstote im 1. Quartal 2016 - Statistisches Bundesamt (Destatis)

WIESBADEN - 613 Menschen kamen in den ersten drei Monaten 2016 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Das waren 42 Personen oder 6,4 % weniger als in den Monaten Januar bis März 2015. Die Zahl der Verletzten ging dagegen nur geringfügig um 0,5 % auf rund 76 300 zurück. Insgesamt erfasste die Polizei im ersten Quartal 2016 rund 577 000 Unfälle, das waren 1,0 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Davon waren 519 000 Unfälle (  1,3 %), bei denen ausschließlich Sachschaden festgestellt wurde, und 58 000 Unfälle (- 1,6 %), bei denen mindestens eine Person verletzt wurde. 

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Statistisches Bundesamt Aktuell
Quelle: www.destatis.de