DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Steuerschaden bei Luxusfahrzeugen aufgedeckt

2016-05-12 22:16:14

Tatsächlicher Wert der Fahrzeuge bei der Verzollung verschleiert; Ermittlungen gegen drei Täter in Hamburg

Eigentlich ein alltäglicher Vorgang: In Hamburg sollten beim Zollamt Oberelbe zwei hochwertige Pkws der Marke Daimler Benz verzollt werden. Die Autos stammten aus Dubai und wurden nach Deutschland eingeführt.

Den Zöllnern kam der Wert der Fahrzeuge in der vorgelegten Rechnung jedoch sehr günstig vor. Nach ersten Recherchen musste es sich um richtige Schnäppchen handeln. Also wurde ein Gutachter hinzugezogen. Um 230.000 Euro und 220.000 Euro wichen die tatsächlichen Werte von den beim Zollamt angemeldeten Werten ab.

Auf Grundlage der neuen Werte wurden nun der Zoll und die Einfuhrumsatzsteuer berechnet. Es waren für das erste Fahrzeug jetzt 62.500 Euro und für das zweite Fahrzeug 59.000 Euro fällig. Ursprünglich hätten für jeden Wagen nur etwa 10.000 Euro gezahlt werden müssen.

Der Zoll konnte dadurch verhindern, dass der Staatskasse insgesamt 102.000 Euro an Steuereinnahmen entgangen sind.

Die Hamburger Zollfahndung nahm die weiteren Ermittlungen in dieser Sache auf. In der vergangenen Woche wurden insgesamt fünf Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Hamburg vollstreckt. Dabei wurden mit 30 Beamtinnen und Beamten Privat- und Geschäftsräume in Hamburg durchsucht.

Es wurden umfangreiche Beweismittel sichergestellt, die auf die Einfuhr weiterer hochwertiger Pkws hindeuten. Auch hier steht der Verdacht im Raum, dass die tatsächlichen Werte verschleiert wurden.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de