DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Auftragseingang im Bauhaupt­gewerbe im Februar 2016: – 1,5 % saison­bereinigt zum Vormonat

2016-04-25 09:16:19

Pressemitteilungen - Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Februar 2016: - 1,5 % saisonbereinigt zum Vormonat - Statistisches Bundesamt (Destatis)

Pressemitteilung Nr. 142 vom 25.04.2016: Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Februar 2016: - 1,5 % saisonbereinigt zum Vormonat

WIESBADEN - Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Februar 2016 um 1,5 % niedriger als im Januar 2016. Mit 128,8 Punkten (2010 = 100) erreichte der Index den zweithöchsten Stand seit April 2002. Nur im Januar 2016 wurde in diesem Zeitraum ein höherer Wert erzielt. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich nahm das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von Dezember 2015 bis Februar 2016 gegenüber September bis November 2015 um 10,5 % zu. 

Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Februar 2016 um 14,5 % höher. In den ersten zwei Monaten 2016 stieg er um 13,6 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. 

Bezogen auf die nominalen Ergebnisse lag der Wert des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe im Februar 2016 um 17,4 % über dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Vergleich zu den ersten zwei Monaten 2015 stiegen die Auftragseingänge in den ersten zwei Monaten 2016 nominal um 14,6 %. 

Basisdaten und lange Zeitreihen zum Monatsbericht im Bauhauptgewerbe können über die Tabellen Tätige Personen, Entgelte, Umsatz (44111-0005) und Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (44111-0009) in der Datenbank GENESIS-Online, sowie unter der Rubrik Konjunkturindikatoren abgerufen werden.

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Februar 2016: - 1,5 % saisonbereinigt zum Vormonat (PDF, 74 kB, Datei ist nicht barrierefrei)

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Statistisches Bundesamt Aktuell
Quelle: www.destatis.de