DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Maritimer Koordinator Beckmeyer besichtigt Suez-Kanal

2016-04-18 15:15:53

Der Maritime Koordinator der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, besuchte zusammen mit Vertretern der maritimen Wirtschaft und der Logistikindustrie den Suezkanal in Ägypten. Die 25-köpfige Delegation aus Deutschland wurde am 16. April 2016 von Admiral Mohab Mamish, dem Leiter der Suez Canal Authority (SCA), in Ismailia empfangen.

"Die Erweiterung des Suezkanals ist Ägyptens eindrucksvollstes Bauvorhaben der vergangenen Jahre. In nur 11 Monaten wurde der Kanal um eine parallele Passage von 35 Kilometern Länge erweitert. Dieser zweispurige Ausbau hat bereits Wirkung gezeigt und die Bedeutung des Suezkanals als wichtige internationale Schifffahrtsroute gestärkt.", lobte Staatssekretär Beckmeyer das Projekt bei seinem Besuch in Ägypten.

Staatssekretär Beckmeyer: "Mit dem Kanalausbau ist die Hoffnung auf wirtschaftlichen Aufschwung und Stabilität in Ägypten verbunden. Die erhöhte Kapazität wird einen Beitrag zu einem wachsenden Welthandel leisten. Ich freue mich, dass die mitgereisten Unternehmensvertreter Vertrauen in die ägyptische Wirtschaft zeigen und damit die Transformation des Landes aktiv unterstützen."

Für Deutschland als Exportnation ist der Suezkanal von großer Bedeutung. Er verbindet über eine Strecke von 163 Kilometern das Rote Meer mit dem Mittelmeer und ist die kürzeste Verbindung auf dem Seeweg von Asien nach Europa. 2014 passierten über 17.000 Schiffe die Wasserstraße, auf der bis zu 25 Prozent des weltweiten Warenschiffverkehrs abgewickelt werden. Deutschland ist auf Platz 10 der Nutzernationen, noch vor den USA und Frankreich.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: BMWi Außenwirtschaft
Quelle: www.bmwi.de