DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Hauptzollamt Darmstadt nimmt über 2,7 Milliarden Euro ein

2016-04-15 22:17:48

Zoll online - Pressemitteilungen - Hauptzollamt Darmstadt nimmt über 2,7 Milliarden Euro ein

Über die Zollverwaltung flossen dem Bundeshaushalt im vergangenen Jahr Einnahmen von mehr als 132,6 Milliarden Euro zu. Das entspricht etwa der Hälfte der Steuereinnahmen des Bundes. Das HZA Darmstadt ist mit über 2,7 Milliarden Euro an diesen Einnahmen beteiligt. Zu den Aufgabenschwerpunkten der für den südhessischen Bereich zuständigen Behörde zählen - neben der Erhebung von Steuern und Abgaben - der Verbraucherschutz und die Bekämpfung der Schwarzarbeit.

Das HZA Darmstadt überwacht mit seiner Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV) mit Sitz in Frankfurt am Main den Waren- und Personenverkehr in seinem Bezirk. Die KEV hat im vergangenen Jahr 5.803 Personen kontrolliert und hierbei unter anderem über 146 Kilogramm Rauschgift beschlagnahmt.

Bei den Konsumgütermessen in Frankfurt wurden circa 1.913 gefälschte Gegenstände des täglichen Bedarfs beschlagnahmt. Zudem stellten die Zollämter des HZA Darmstadt bei den Abfertigungen rund 350 gefälschte Gegenstände sicher.

Die Bediensteten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) mit den Dienstorten in Wiesbaden, Frankfurt am Main (zukünftig Hanau) und Darmstadt überprüften im vergangenen Jahr 7.594 Arbeitnehmer und 1.111 Arbeitgeber. Die Prüfungen fanden teilweise als gezielte Schwerpunktprüfungen im Baugewerbe, im Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe, im Taxigewerbe und im Hotel- und Gaststättengewerbe statt. Im Jahr 2015 wurden im Bereich der FKS 2.427 Strafverfahren und 907 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der wirtschaftliche Schaden beläuft sich auf 29,7 Millionen Euro.

Eine Strukturreform innerhalb der Zollverwaltung hatte unter anderem zur Folge, dass die 42 Hauptzollämter in der Bundesrepublik selbst Einstellungsbehörden wurden. In der Vergangenheit erfolgten die Einstellungen überregional, eine Verteilung des Personals auf die Ämter erfolgte erst nach der Ausbildung. "Neu ist, dass man Nachwuchskräfte aus der Region sucht, die nach der Ausbildung auch dort arbeiten und bleiben können", so der Leiter des Hauptzollamts.

Bisher bildete das Hauptzollamt Darmstadt bereits jährlich über 120 junge Menschen aus. Allein im letzten Jahr waren 51 Zollinspektorenanwärterinnen und -anwärter sowie 49 Zollsekretäranwärterinnen und -anwärter sowie 24 Fachangestellte für Bürokommunikation in der Ausbildung. In diesem Jahr werden zum ersten Mal Nachwuchskräfte im gehobenen sowie im mittleren Zolldienst für den eigenen Bedarf eingestellt und ausgebildet. Nach der Ausbildung werden sie im Bezirk des HZA Darmstadt eingesetzt. "Dies macht unser Hauptzollamt als Einstellungsbehörde noch attraktiver", erläuterte Regierungsdirektor Birkemeyer.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de