DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Drogenfunde und andere Vergehen

2016-03-15 20:17:19

Zöllner des Hauptzollamts Singen haben in den vergangenen 14 Tagen bei Kontrollen sowohl an den Grenzübergängen des Hauptzollamtsbezirks als auch bei mobilen Kontrollen im grenznahen Raum zahlreiche Verstöße gegen das Betäubungs-, das Arzneimittel- und das Waffengesetz sowie weitere zollrechtlich relevante Vergehen festgestellt. Bei Kontrollen im Zuständigkeitsbereich des Hauptzollamts Singen werden immer wieder diesbezügliche Verstöße festgestellt.

Das Gros der Betäubungsmittel-Delikte stellten Kleinmengen von Marihuana, Haschisch, Heroin, Kokain, Amphetaminen und Ecstasy-Tabletten dar. In 65 Fällen wurde der Besitz von Marihuana oder Haschisch festgestellt, 54 Fälle davon alleine im Hegau sowie im Konstanzer Stadtgebiet. Elf Fälle ereigneten sich im Landkreis Waldshut. Weiterhin gab es drei Kokainfunde (Gesamtmenge knapp 42 Gramm), einen Heroin- und zehn Amphetaminfunde sowie die Sicherstellung von insgesamt 17 Joints.

In 18 Fällen kam es wegen der Nichtanmeldung von Kraftfahrzeugen bei der Einfuhr in die EU beziehungsweise der widerrechtlichen Nutzung von Schweizer Kraftfahrzeugen zur Einleitung von Steuerstrafverfahren. Die betroffenen Fahrzeugführer mussten daher Barsicherheiten für die zu erwartenden Geldstrafen hinterlegen.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de