DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Zoll ist auch nachtaktiv

2016-03-09 11:17:35

Am 3. März 2016 gegen 23:00 Uhr kontrollierten Beamte des Hauptzollamts Dortmund einen in Polen zugelassenen Pkw. Die Zöllner zogen das Fahrzeug, welches auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Hannover unterwegs war, auf die Rastanlage "Kleine Herrenthey" aus dem fließenden Verkehr.

In dem Fahrzeug saßen zwei polnische Staatsangehörige im Alter von 41 und 25 Jahren, die sich ordnungsgemäß auswiesen. Die beiden gaben an, sich nach einem Besuch in den Niederlanden auf dem Rückweg nach Polen zu befinden. Die Frage nach mitgeführten Waffen oder Betäubungsmitteln wurde von beiden verneint.

Auffällig war jedoch eine hohe Nervosität der Reisenden. Daraufhin entschlossen sich die Zollbeamten, eine intensivere Kontrolle durchzuführen. Bei einer körperlichen Durchsuchung des Fahrers (25) wurden in seiner Jacke zwei befüllte Gartenhandschuhe gefunden. In den darin befindlichen Folienbeuteln wurden Ecstasy-Pillen (circa 750 Stück) und fünf Gramm Amphetaminpaste gefunden. Im Fahrzeug fanden die Beamten zudem 27 Gramm Marihuana und 20.000 Euro Bargeld.

Die beiden Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen und in Polizeigewahrsam nach Dortmund verbracht. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

"Hätten die beschlagnahmten Drogen im Straßenverkauf mindestens 6.000 Euro erzielt, so werden sie nun nach Abschluss des Verfahrens restlos vernichtet", so Uwe Jungesblut, Pressesprecher des Hauptzollamts Dortmund.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de