DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Präsident der Generalzolldirektion in Berlin

2016-02-12 23:17:36

Eine dieser Aufgaben ist die Abfertigung von Postsendungen aus Nicht-EU-Staaten. Im Jahr 2014 waren dies rund 108.000 Sendungen. Dabei wurden knapp 1,8 Millionen Euro für den Bundeshaushalt und die EU vereinnahmt. Der zweite Schwerpunkt beim Zollamt Schöneberg ist die zentrale bundesweite Überwachung von Zollanmeldungen der in Deutschland ansässigen ausländischen Vertretungen.

Präsident Schröder zeigte sich nach seinen Gesprächen mit den Beschäftigten der Dienststelle sehr zufrieden: "Die Zöllnerinnen und Zöllner machen hier einen guten Job bei der Abgabenerhebung, aber auch beim Schutz von Bürgern und Wirtschaftsbeteiligten vor gefährlichen Waren. Trotz der vielen Aufgaben und der hohen Arbeitsbelastung werden die Abfertigungen kompetent und kundenfreundlich erledigt. Das Zollamt Schöneberg erfüllt den hohen Anspruch der Zollverwaltung an sich selbst."

Die Generalzolldirektion (GZD) wurde durch das Gesetz zur Neuorganisation der Zollverwaltung vom 3. Dezember 2015 mit Wirkung zum 1. Januar 2016 eingerichtet. Die Bundesoberbehörde hat ihren Hauptsitz in Bonn und unterhält weitere Dienstsitze an einer Vielzahl von Standorten im Bundesgebiet, darunter denen der früheren Bundesfinanzdirektionen, des Zollkriminalamts und des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Bundesfinanzverwaltung in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt a.d.W., Nürnberg und Münster.

Uwe Schröder mit Fachdirektionspräsidentin Colette Hercher und Führungskräften des Zollamts Schöneberg Uwe Schröder mit Fachdirektionspräsidentin Colette Hercher und Führungskräften des Zollamts Schöneberg

Der Präsident der Generalzolldirektion vor einem Regal mit Postsendungen Der Präsident der Generalzolldirektion vor einem Regal mit Postsendungen

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de