DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Fundstück des Monats

2016-02-01 13:15:08

Das Buch erschien 1929 in Berlin und wurde vom Bund Deutscher Reichszollbeamten herausgegeben. Es wurde nicht nur als Kalender genutzt, sondern diente hauptsächlich als Nachschlagewerk für den Zollbeamten seiner Zeit. Er konnte sich mithilfe des kleinen Buches schnell über die Rechtsgrundlagen informieren, die für ihn im Zollalltag wesentlich waren.

Voraussetzung für den Begriff Bandenschmuggel ist daher eine Personenzahl von drei oder mehr. Diese Personen müssen sich zu dem Zweck verbunden haben, entweder den Staat durch Vorenthaltung der Abgaben bei der Einfuhr zu schädigen oder ein von Staats wegen errichtetes Einfuhrverbot zu umgehen. Dazu gehört also in der Regel die Verabredung, die den Staat schädigende Wirkung gemeinsam herbeizuführen. ..." (Auszüge)

Aber nicht nur das Steuerstrafrecht war für den Beamten zur Zeit der Weimarer Republik interessant. In dem Zollkalender von 1929 konnte der Zöllner auch wichtige Bestimmungen aus dem Beamtenrecht nachlesen. Dazu gehörten zum Beispiel die Ausführungen über das allgemeine Dienstalter und das Besoldungsdienstalter.

Die Veröffentlichungen der Taschenkalender wurde nach dem Krieg vom BDZ - der Deutschen Zoll- und Finanzgewerkschaft - fortgeführt und ab dem Jahr 1962 mit dem Titel "Taschenbuch für den Zolldienst" versehen.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de