DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Zoll warnt vor Trickbetrügern

2016-01-11 17:16:45

Seit geraumer Zeit rufen Trickbetrüger unter Nutzung des Telefonanschlusses des Zollamts Hamburg-Oberelbe deutschlandweit bei Bürgerinnen und Bürgern an. Sie teilen mit, dass das Hauptzollamt Hamburg-Stadt zuständig sei, Erlöse aus Gewinnspielen aus dem Ausland an die Gewinner auszuzahlen. Da für die angerufene Person Gewinne über 10.000 Euro zusammenkämen, müssten erforderliche "Steuerabsetzungsgebühren" an einen Notar überwiesen werden, die der Gewinner nach Transfer der Gewinnsumme zurückerhalten würde. Die entsprechende Kontoverbindung wird gleich dazu mitgeteilt.

"Diese Telefonanrufe kommen eindeutig nicht von Zollbediensteten des Hauptzollamts Hamburg-Stadt", erklärt Pressesprecher Oliver Bachmann. "Die Verwendung der Telefonnummer ist missbräuchlich. Der Begriff Steuerabsetzungsgebühr ist eine Wortschöpfung der Betrüger. Die Verwaltung von ausländischen Gewinnerlösen gehört nicht zu den Aufgaben des Zolls. Wir bitten jeden, der solche Anrufe erhält, sich mit der örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen und der Zahlungsaufforderung nicht nachzukommen", führt er weiter aus.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de