DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Severin Freund gewinnt Auftaktspringen

2016-01-02 23:15:40

Severin Freund hat bei der 64. Vierschanzentournee einen echten Traumstart hingelegt und das Auftaktspringen am Schattenberg in Oberstdorf gewonnen.

13 Jahren ist es her, als das letzte Mal ein deutscher Skispringer beim traditionellen Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf ganz oben auf dem Siegerpodest stand. Heute nun war es endlich wieder soweit und die 25.500 Zuschauerinnen und Zuschauer in der bis auf den letzten Platz ausverkauften WM-Skisprung-Arena schwenkten unaufhörlich ihre schwarz-rot-goldenen Fahnen und feierten lautstark den heutigen Tagessieger Severin Freund.

Mit seinen Sprüngen von 126 und 137,5 Metern und insgesamt 307,2 Punkten war der letztjährige Weltcupgesamtsieger, der seit diesem Sommer dem Zoll Ski Team angehört, nicht zu schlagen. Sichtlich erfreut genoss er am Fuße des Schattenbergs seinen 21. Sieg bei einem Weltcup und zugleich ersten Erfolg bei der Tournee.

"Dieser Sieg ist definitiv etwas ganz Besonderes. Als die Fans bei der Siegerehrung die Nationalhymne mitgesungen haben, war es bombastisch. Ich freue mich wahnsinnig. Das ist ein wunderschöner Moment. Mein zweiter Sprung war sehr, sehr gut", so ein strahlender Severin Freund, der den Österreicher Michael Hayböck sowie Topfavorit Peter Prevc aus Slowenien auf die Plätze zwei und drei verwies. Trotz seines Erfolgs bremste der Zollwachtmeister umgehend die aufkeimende Euphorie hinsichtlich eines möglichen Gesamtsiegs: "Es ist erst ein kleiner Teil der Tournee vorbei!"

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de