DeutschEnglischFranzösisch
Jahr
Suchen: TARIC oder Warenbeschreibung

Sieg Nummer 20 im Weltcup

2015-12-14 13:16:11

Im russischen Nischni Tagil feierte Skispringer Severin Freund den 20. Sieg bei einem Weltcupspringen in seiner Karriere.

Auch in Russland meinte es der Wind nicht gut mit den Skispringern und ließ dank seitlicher Windböen so manchen Flug abrupt enden. Severin Freund trotzte den schwierigen Bedingungen am gestrigen Tag erneut am besten und sicherte sich nach Sprüngen von 132 und 134 Metern Weite mit 260,0 Punkten deutlich seinen zweiten Sieg in dieser Saison. "Das ist einfach genial gelaufen", so der Zollwachtmeister im Interview, der sich mit diesem Erfolg die Führung im Gesamtweltcup sicherte.

Eines der zahlreichen Opfer der ständig wechselnden Windbedingungen war Teamkollege Andreas Wellinger. Bei ihm fehlte der Aufwind, so kam er nicht ins Fliegen und landete im ersten Durchgang bei lediglich 114 Metern. Das reichte mit Platz 20 für den Finaldurchgang, in dem sich der Neuzugang im Zoll Ski Team mit einem starken zweiten Sprung noch auf den 13. Platz verbessern konnte.

Der bis dato Weltcup-Führende Severin Freund belegte am Ende nur Position zwölf. Nach seinem ersten, eher enttäuschenden Sprung bei erneut schwierigen und schnell wechselnden Windbedingungen gelang dem Zollbeamten ein solider zweiter Durchgang und mit insgesamt 225,4 Punkten betrieb er noch Schadensbegrenzung. Dennoch musste Severin Freund sein gelbes Trikot an den Tagessieger und Dauerrivalen Peter Prevc aus Slowenien abgeben, will es sich aber im Schweizer Engelberg Ende dieser Woche zurückerobern.

« Vorige | Nächste »
Kategorie: Zoll im Fokus
Quelle: www.zoll.de